Nassauischer Verein für Naturkunde: Vorbereitungen auf des Jubiläum 2004
zur Startseite Nassauischer Verein für Naturkunde

+ Zurück +
Ein Ausblick auf 2004
175 Jahre Nassauischer Verein für Naturkunde
175 Jahre Naturwissenschaftliche Sammlung im Museum Wiesbaden

veröffentlicht im Jahrbuch 123

Am 31. August 1829 gründeten 141 Wiesbadener den Verein für Naturkunde im Herzogtum Nassau mit dem Ziel, "das Interesse an der Natur und dem Studium derselben zu wecken" und naturkundliche Sammlungen anzulegen. Das war die Geburtsstunde des Nassauischen Vereins für Naturkunde und der Naturwissenschaftlichen Sammlung im Museum Wiesbaden, deren Geschichte bis heute eng verbunden ist. 2004 wird das dann 175 Jahre her sein. Die Vorbereitungen für dieses Jubiläum laufen bereits.

Was ist geplant?

Eine Festveranstaltung wird der feierliche Höhepunkt des Jubiläumsjahrs sein. Ein gemeinsamer Ausflug soll stattfinden. Eine Reihe von Ausflügen zu den beliebten Exkursionszielen des Vereins in und um Wiesbaden wird das Jahr begleiten. Vorträge werden die Themen des Sonderbandes vertiefen.

Als Jahrbuch 125 wird 2004 die Vereinsgeschichte "175 Jahre Nassauischer Verein für Naturkunde 1829-2004" von Walter Czysz erscheinen. Der Text des umfangreichen Manuskripts liegt bereits vor. Zur Zeit erfolgt die Auswahl der Abbildungen. Diese Vereinsgeschichte ist zugleich eine Geschichte der Naturwissenschaftlichen Sammlung im Museum Wiesbaden und ein Stück Wiesbadener Stadtgeschichte. Der Autor hat sich bereits einen Namen als Historiker mit seinen Büchern über das Kloster Klarenthal, über Wiesbaden in der Römerzeit, die Geschichte von Sonnenberg, die Geschichte der Wiesbadener heißen Quellen und Bäder (Vom Römerbad zur Weltkurstadt) und die Geschichte der Familie und Firma Fresenius gemacht. Kenner schätzen die Gründlichkeit und den unterhaltsamen und locker lesbaren Schreibstil des Autors.

Gewissermaßen eine Festgabe an die Öffentlichkeit wird der Sonderband "Natur in Wiesbaden und Umgebung" sein.

Der Band soll die Entstehungsgeschichte und Charakteristik des Naturraumes Wiesbaden darstellen. Er soll sich an ein breiteres, naturkundlich interessiertes Publikum richten und den naturwissenschaftlichen Kenntnisstand allgemeinverständlich vermitteln. Wir sind in der außerordentlich glücklichen Lage, dass Vereinsmitglieder über das aktuelle Wissen verfügen, das wir für den Band aufbereiten wollen. Rund 20 Autoren werden über Pflanzen und Tiere, die Böden, die Entstehung der Landschaft, das Wasser (Grundwasser, Bäche, Thermalquellen, Trinkwassergewinnung), den Lebensraum Rhein, die vielfältige Geologie (alte und junge Gesteine, Fossilien und Erdgeschichte), das Wetter, die Vegetationsgeschichte, die Naturschutzgebiete und anderes mehr berichten. Einige Manuskripte liegen schon vor. Der bekannte Ornithologe und Naturphotograph Dieter Zingel wird eigene Bilder beisteuern.

Eine Sonderausstellung im Museum Wiesbaden wird anschaulich machen, was in 175 Jahren geleistet wurde, wer daran beteiligt war und über welches Potenzial Verein und Museum heute verfügen.
Vor dem Hintergrund der Geschichte von Verein und Museum wird die gemeinsame Ausstellung die heutigen Aufgaben darstellen und Highlights der Naturwissenschaftlichen Sammlung zeigen, die seit geraumer Zeit in den Magazinen verschwunden sind. Eine Auswahl der Themen mag hier genügen: Die Wiesbadener Thermalquellen, die Vogel-Sammlung, die Insekten-Sammlung, die Fossilien der Mosbacher Sande, die Herbarien des Museums, die Gesteine Wiesbadens, der alte Bergbau in Nassau, typische Mineralien der Region, die Versteinerungen aus dem Mainzer Becken u.v.m.

Bitte erinnern Sie sich!

Besitzen Sie alte Fotos, Briefe, Zeitungsausschnitte von und über Veranstaltungen des Nassauischen Vereins für Naturkunde? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese für die Vorbereitung des Jubiläums (Sonderband, Ausstellung) und die Abfassung der Vereinsgeschichte zur Verfügung stellen könnten. Sie erhalten die Originale wieder zurück. Auch eigene Erlebnisberichte sind gefragt. Es werden auch noch Helferinnen und Helfer zur Vorbereitung der Ausstellung gesucht. Unten ist angegeben, an wen Sie sich wenden können.

Vorbereitung der Ausstellung: Kontakt Dr. Michael Apel & Fritz Geller-Grimm, Tel. 0611/3552178, E-Mail: m.apel@museum-wiesbaden.de, f.geller-grimm@museum-wiesbaden.de

Informationen zur Vereinsgeschichte: Kontakt Walter Czysz, Tel. 0611/542627, E-Mail: czysz@t-online.de

Material für das Archiv: Kontakt Erhard Zenker, Tel. 0611/801488

Fragen und Mitteilungen an den Verein: Kontakt Hans-Jürgen Anderle, Fon 06127/61976, E-Mail: anderle[at]art-geo.de

Spenden für die Ausrichtung des Jubiläums, den Sonderband und die Sonderausstellung erbitten wir unter dem Stichwort Jubiläum auf das Kto. Nr. 100 001 144 (BLZ 510 500 15) bei der Nassauischen Sparkasse.

 

 

 

Inhalt: die genannten Autoren/innen
Layout: F. Geller-Grimm