zur Startseite Nassauischer Verein für Naturkunde

+ Wir über uns
+ Veranstaltungen
+ Projekte +
+ Zeitschriften
+ Mitgliedschaft
+ Ansprechpartner
+ Museum
+ Spenden
+ Kontakt
+ Aktuelles
Projekte

Feldflora

Bild 1: Haferacker mit Klatschmohn und Kamille bei Schlangenbad-Bärstadt Wer kann sich heute noch über Mohn- und Kornblumenfelder freuen? Sie sind bei uns zu einer grossen Seltenheit geworden. Der NVFN möchte in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen wie der Botanischen AG Taunus, dem Kulturlandschaftsverein Schlangenbad-Hausen und dem Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus nicht nur die Ackerwildkräuter im Vereinsgebiet an geeigneten Stellen wieder vermehren, sondern auch den alten Kultursorten, wie sie früher in Nassau angebaut wurden (z.B. Dinkel, Lein, Färberwaid) wieder zum Anbau verhelfen. Ein erster Schritt in diese Richtung war der Aufbau eines Feldflora-Reservates in Schlangenbad-Hausen durch den Kulturlandschaftsverein Hausen.
Bild 2: Informationstafel im Feldflora-Reservat bei Schlangenbad-Hausen v.d.H. Derzeit werden mit einigen Landwirten im Rheingau-Taunus-Kreis Vorbereitungen für die Anlage von Ackerschonstreifen getroffen, wo auf das Spritzen und Düngen der Kulturen verzichtet wird. Ein Artenhilfsprogramm Ackerwildkräuter befindet sich beim Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus im Aufbau.
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie dieses wichtige Projekt, welches sowohl dem Artenschutz als auch der Kulturgeschichte und der Weiterbildung der Öffentlichkeit dient.

Dr. Wolfgang Ehmke

 

 

Bild 3: Mit den Römern eingewandert: das Acker-Löwenmaul (Misopates orontium) - Heute gefährdet  Bild 4: Die Saat-Wucherblume (Chrysanthemum segetum) - Charakterpflanze des Feldflora-Reservates  Bild 5: Blühendes Leinfeld (Linum usiatissimum)mit Saat-Wucherblume

 

Aktuelle Projekte:

  zurück  hoch  weiter

Inhalt: Dr. Wolfgang Ehmke und der Vorstand des Nassauischen Vereins für Naturkunde
Layout: Fritz Geller-Grimm