zur Startseite Nassauischer Verein für Naturkunde

+ Wir über uns
+ Veranstaltungen
+ Projekte
+ Zeitschriften
    + Jahrbuch +
    + Mitteilungen
    + Gesamtausgabe
+ Mitgliedschaft
+ Ansprechpartner
+ Museum
+ Spenden
+ Kontakt
+ Aktuelles
Jahrbücher des Nassauischen Vereins für Naturkunde
seit 1844   -  ISSN 0368-1254


Neuauflage Streifzüge durch die Natur von Wiesbaden und Umgebung

Erweiterte Neuauflage 2012

Zu seinem 175. Jubiläum veröffentlichte der Nassauische Verein für Naturkunde (NVN), 1829 in der Nassauischen Hauptstadt Wiesbaden gegründet, als Besonderheit die "Streifzüge durch die Natur Wiesbadens und Umgebung". Die erste Auflage war überraschend rasch vergriffen. Die regionale Natur und Umwelt interessiert offensichtlich mehr als angenommen.

Dank der Spenden vieler seiner Mitglieder, der kostenlosen Autorenbeiträge, der finanziellen Förderung durch Stiftungen und Werbeeinnahmen konnte der NVN im Mai 2012 die 2. verbesserte und erheblich erweiterte Auflage der "Streifzüge durch die Natur von Wiesbaden und Umgebung" herausbringen. An dem mit 240 wunderschönen und aussagekräftigen Farbbildern ausgestatteten und 227 Seiten umfassenden Buch haben 20 ausgewiesene Experten aus den Bereichen Geologie/Paläontologie, Meteorologie, Geophysik, Gewässerkunde, Ökologie, Botanik und Zoologie mitgewirkt. Die Bedeutung der Natur für Wiesbaden und Umgebung würdigte Herr OB Dr. Müller mit einem beeindruckenden Grußwort in diesem Buch.

Die von Fachleuten in 19 Kapiteln verfassten Texte sind hervorragend formuliert und auch für Laien leicht verständlich. Der Leser begibt sich auf einen Streifzug durch die Natur und wird überrascht sein, was Wiesbaden und seine nähere Umgebung an Naturschätzen zu bieten hat. Das Buch bietet umfängliche Informationen etwa über den geologischen Untergrund von Wiesbaden, über die Lebewelt des Tertiärmeeres, das vor Millionen von Jahren seine Küstenlinie im heutigen Wiesbaden hatte, über die Mosbacher-Sande mit ihren weltberühmten eiszeitlichen Säuger-Fossilien, über die Entstehung der Wiesbadener Landschaft, über Wiesbadens Gewässer, Taunusstollen und Thermalquellen, über Erdbeben, die ab und zu auch unsere Gegend erschüttern, oder über Wiesbadens Klima seit 1842. Man erfährt weiterhin Erstaunliches über die Böden unter unseren Füßen, über Pflanzen und Tiere - insbesondere Vögel - in einer Stadtlandschaft, über den Rhein und seine Tierwelt im Wandel und über Naturschutzgebiete. Das letzte Kapitel ist der Naturwissenschaftlichen Sammlung als Abbild der Natur im Museum Wiesbaden gewidmet.

Spaziergänge in die Umgebung lassen sich mit diesem Buch hervorragend vor- und aufbereiten und tragen damit zur Allgemeinbildung bei, oder besser gesagt, so machen Planung und Durchführung einfach mehr Spaß. Halten wir es mit Johann Wolfgang von Goethe, der anlässlich seiner Badekuren in Wiesbaden in den Jahren 1814 und 1815 naturkundliche Streifzüge unternahm und sich beispielsweise über die Geologie in einem früheren Steinbruch im heutigen Bergkirchenviertel Notizen machte.

Herr Oberbürgermeister Dr. Müller stellte die "Streifzüge" gemeinsam mit dem amtierenden Vereinsvorsitzenden Prof. Dr. Benedikt Toussaint im Rahmen einer Pressekonferenz am 6. Juli 2012 vor. Er würdigt damit die Naturschätze der Stadt, aber auch ihre Darstellung in diesem Sammelband. Nur was bekannt ist, kann auch nachhaltig genutzt und geschützt werden.

Gemessen am umfänglichen Inhalt und der phantastischen Ausstattung des Buches ist der Preis ausgesprochen günstig: 25 € plus 4,50 € für Versand bei Bestellung beim Verein (www.naturkunde-online.de) oder 32,50 € im Buchhandel (ISBN 978-3-9809749-2-9).

Bezug: Über den Verein, die Wiesbadener Buchhandlungen> oder beim Museum Wiesbaden.

zurück  hoch  weiter

Inhalt: Vorstand des Nassauischen Vereins für Naturkunde
Layout: © F. Geller-Grimm