zur Startseite Nassauischer Verein für Naturkunde

+ Wir über uns
+ Veranstaltungen
+ Projekte +
+ Zeitschriften
+ Mitgliedschaft
+ Ansprechpartner
+ Museum
+ Spenden
+ Kontakt
+ Aktuelles
Projekte

Das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal

Im Juni 2002 hat die UNESCO die Landschaft zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz als "besonders schützenswerte Kulturlandschaft" in die Welterbeliste aufgenommen. Im September 2003 wurde in Oberwesel die Urkunde übergeben. Die Besonderheit der kulturellen Zeugnisse - Weinbau in Steillagen, zahlreiche mittelalterliche Burgen, Städte zwischen Strom und steilem Hang - gründet in der Einmaligkeit der Landschaft. Sie ist Folge ihrer geologische Geschichte.

Oberes Mittelrheintal
Blick über den Rhein bei Lorch

Es bedarf keines besonders aufmerksamen Blickes, um zu erkennen, dass die Ästhetik dieser Kulturlandschaft auch beeinträchtigt ist. Durch zwei Eisenbahnlinien, zwei Bundesstraßen, hohe Stützmauern, betonierte Wirtschaftswege und Entwässerungsbauwerke der Weinbergsumlegung, Felssicherungen (siehe www.naturschutzhaus.de) und - ganz neu - den Plan zum Bau einer Straßenbrücke an der Loreley. Den sanften Touristen sei der Wanderweg der Rheinsteig-Route auf 320 Kilometern von Bonn nach Wiesbaden empfohlen. Es bedarf des Innehaltens, um die Schönheiten dieser Landschaft zu entdecken.

Exkursion 2006
Blick über die Einrich-Hochfläche bei Dörscheid

Seit langem ist das Mittelrheintal Exkursionsziel des Nassauischen Vereins für Naturkunde mit Themen wie Botanik, Ornithologie, Landschaftsgeschichte, Weinbau, historischer Bergbau und Geologie. Im Folgenden weisen wir auf Bücher hin, die Informationen zu eigenen Erkundungen bieten. Bitte schauen Sie auch in unser aktuelles Programm. Dort werden von Zeit zu Zeit Veranstaltungen zum Mittelrheintal angeboten.

Exkursion 2006
Auf der Suche nach Schmetterlingen

MEYER, W. & STETS, J. (1996): Das Rheintal zwischen Bingen und Bonn. - Sammlung geologischer Führer, Band 89, 386 Seiten, 44 Abbildungen, (Verlag Borntraeger) Berlin, Stuttgart. ISBN 3-443-15069-1

Der Führer zur Geologie des Mittelrheintals für Fachleute und geologisch vorgebildete Laien.

MEYER, W. & STETS, J. (2000): Das Mittelrheintal. Geologie in Karte und Profil - Geologische Übersichtskarte und Profil des Mittelrheintales 1:100000 mit Erläuterungen.- 49 Seiten, 4 Abbildungen; (Geologisches Landesamt Rheinland-Pfalz) Mainz. Vertrieb: Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, Emy-Roeder-Str. 5, 55129 Mainz.

Für alle an der Geologie des Mittelrheintals interessierten Laien zu empfehlen.

SEMMEL, A. (2005): Warum ist es am Rhein so schön? Wanderpfade für Freunde der Erde.- Frankfurter Geographische Hefte, Band 67:71 Seiten, 6 Abbildungen, 32 Fotos; Frankfurt a. M.. ISBN3-9808888-1-9 (Vertrieb: Geographische Institute der Johann Wolfgang-Goethe-Universitšt Frankfurt am Main, Postfach 111932, 60054 Frankfurt am Main, E-Mail rita.peters@uni-frankfurt.de)

Eine allgemein verständliche Beschreibung der Landschaft und ihrer Entstehung auf vier verschiedenen Wanderrouten.

ZURRU, M. & KRUHL, J.H. (2000): Die Loreley. Steinalt und faltig - jung und schön! Geologie und Landschaftsentwicklung im Herzen des Rheinischen Schiefergebirges.- 70 S., 34 Abb.; (Selden & Tamm) Garching. ISBN 3-923561-07-5

Eine allgemein verständliche Beschreibung der Geologie in der Umgebung der Loreley mit kurzer Erläuterung der Grundlagen.

Aktuelle Projekte:

Aktuelle Veranstaltungen:

zurück  hoch  weiter

Inhalt: Vorstand des Nassauischen Vereins für Naturkunde